Pilzbrut: Ein kurzer Überblick

Pilzbrut wird aus der sogenannten Mutterkultur hergestellt. Diese wird – vereinfacht – aus einem kräftigen gesunden Pilz gewonnen, indem ein Gewebestück des Pilzes auf einem Agar-Agar Nährboden aufgebracht wird.
Von dieser Mutterkultur werden nun weitere einzellne "Linien" hergestellt, von denen dann die eigentliche Brut erzeugt wird.

Als Pilzbrut bezeichnet man also ein mit dem jeweiligen Pilzmyzel bewachsenes Trägermaterial.

Erhältlich ist so genannte Substratbrut (Stroh oder Sägemehl), Körnerbrut (Getreidekörnern aus Weizen o.a. Getreidsorten) und Holzstäbchenbrut (diese werden aus kleinen Laubholzdübeln hergestellt), auch Dübelbrut genannt.

In unserem Shop bieten wir Ihnen ausschließlich Körnerbrut an.


Körnerbrut

Körnerbrut

Auch wir im professionellen Erwerbsanbau setzen diese hochwertige Körnerbrut ein.

Mit Körnerbrut erreicht man, durch die feine Struktur, eine gute Verteilung im Nährmedium. Somit lässt sich das Pilzmyzel welches sich an die Pilzbrut, bzw. das Trägermaterial der jeweiligen Pilzbrut angepasst hat, nun auch gut nach dem Beimpfen des neuen Nährmediums (Substratmischung, Holz, Stroh) an deren neue Nährstoffe anpassen.
Somit wird ein schnelles Einwachsen des Pilzmyzel gewährleistet.

Die Körnerbrut eignet sich deswegen universell für die unterschiedlichsten Nährmedien, wie Substratmischungen, Baumstämme, Stroh u. a.
Anbau auf Stroh

Anbauverfahren auf Strohballen

Geeignete Brutsorten für Kulturen auf Stroh sind Kräuterseitling, Austernpilz, Kastanienseitling, Limonenseitling und die Braunkappe.

0,6 kg Körnerbrut reicht für ca. 1 - 2 kleine handelsübliche Strohballen
1,9 kg Körnerbrut reicht für ca. 3 - 4 kleine handelsübliche Strohballen
3,0 kg Körnerbrut reicht für ca. 5 - 6 kleine handelsübliche Strohballen

Strohballen Als "Nährmedium" benötigen Sie einen Strohballen. Am besten geeignet ist Weizenstroh.
Strohballen Wässern Der Strohballen muss ausreichend Feuchtigkeit aufgenommen haben.
Strohballen anbohren Mit einem spitzen Pfahl bohren Sie mehrere Löcher in den Ballen.
Strohballen Beimpfen Nun wird die Brut in die Löcher verteilt. Nach der Durchwachsphase (ca. 6 bis 16 Wochen) können erste Pilze geerntet werden.
Diese Übersicht skizziert nur grob den Ablauf. Die detaillierte und ausführliche Kulturanleitung finden Sie auf der Seite "Anleitungen zur Aufzucht".
Anbau auf Holz

Anbauverfahren auf Holzstämmen

Geeignete Brutsorten für Kulturen auf Holz sind Shii-Take, Austernpilz, Kastanienseitling, Limonenseitling, Buchenpilz und Goldkäppchen.

0,6 kg Körnerbrut reicht für ca. 2 - 3 stubbenartige- oder Knüppelhölzer
1,9 kg Körnerbrut reicht für ca. 5 - 6 stubbenartige- oder Knüppelhölzer
3,0 kg Körnerbrut reicht für ca. 8 - 9 stubbenartige- oder Knüppelhölzer

Holz Shii-Take wird auf "Knüppelhölzer angebaut. Bevorzugt Eiche. Die anderen Pilzarten auf stubbenartigen Stämmen. Der Austernpilz bevorzugt auf Pappel oder Rotbuche.
Holz einsägen Zum Beimpfen muss das Holz mit Einschnitten versehen werden.
Holz beimpfen Nun kann mit der Brut beimpft werden.
Impfstellen verschließen Verschließen Sie die Einschnitte mit z. B. Paketklebeband.
Den Stamm aufstellen Nach der Durchwachsphase (ca. 6 bis 12 Monate und länger) werden die Holzstämme an ihrem endgültigen Platz aufgestellt. Ab jetzt können erste Pilze geerntet werden.
Diese Übersicht skizziert nur grob den Ablauf. Die detaillierte und ausführliche Kulturanleitung finden Sie auf der Seite "Anleitungen zur Aufzucht".
Kombi-Set

Kombi-Set

Noch einfacher und schneller eigene Speisepilze anbauen!
Möchten Sie nicht auf Stroh oder Holz aufwendig beimpfen oder sind die räumlichen Möglichkeiten nicht gegeben, dann nutzen Sie doch einfach unsere schnelle Möglichkeit auch in der Wohnung platzsparend schmackhafte Speisepize selber anzubauen.
In unseren Kombi-Sets für verschiedene Pilzarten finden Sie alle "Zutaten" die zum einfachen Anbau von leckeren Speisepilzen benötigt werden. So beinhaltet ein Set das jeweilige Nährmedium (Holzspäne oder Strohpallets), Spezialgips, Körnerbrut und mikroperforierte Spezialbeutel.
Selbstverständlich liegt eine ausführliche Anbauanleitung bei.


Die detaillierten und ausführlichen Kulturanleitungen für jede spezifische, von uns angebotene Pilzbrut finden Sie auf der Seite "Anleitungen zur Aufzucht".
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.